Nachdem die Schulen geschlossen bleiben, legt Deutschland legt gerade einen Crash-Kurs in Sachen E-Learning ein. Neben dem Material, das Schulen und Lehrer bereitstellen, gibt es im Netz eine Vielzahl an Apps und Plattformen, die beim Lernen unterstützen sollen. Wie filtert man da sinnvolle Angebote heraus, und was gibt es zu beachten? Zwei Expertinnen geben Empfehlungen.

©2020 www.wz.de

Zum Zeitungsartikel