Straßenkunstwerke selbst erstellen

Tanzende Figuren, bellende Hunde und fliegende Untertassen – schon als kleiner Junge war der Künstler Keith Haring ein begeisterter Comic-Fan. Später begann er, mit weißer Kreide cartoonartige Figuren auf dunkle Plakate zu malen und sorgte damit für großes Aufsehen. Diese Art von Kunst wird „Street Art“ genannt. Wie Personen und Spielzeuge zu Street Art-Kunstwerken werden, zeigt dieser Blogbeitrag.

© Katharina Brönnecke (Projekt: Die Heimlichdrachen)

Zum Beitrag